Alles entspringt aus der Natur

Alter3-6
ThemenfeldEthik & Gesellschaft
LernortDrinnen
ThemaGesundheit
ÜberblickFast die Hälfte aller heute verwendeten Medikamente für den Menschen wurde ursprünglich aus natürlichen Quellen gewonnen. Rund 70 Prozent aller neuen Medikamente, die in den letzten 25 Jahren in den Vereinigten Staaten eingeführt wurden, stammten aus natürlichen Produkten, berichtet eine Studie, die in der Ausgabe vom 23. März des Journal of Natural Products veröffentlicht wurde. Die Ergebnisse zeigen, dass trotz immer ausgefeilterer Techniken zur Entwicklung von Medikamenten im Labor Mutter Natur immer noch der beste Medikamentenentwickler ist. Unsere Gesundheit hängt von der Gesundheit der Umwelt ab. Wenn wir die Umwelt schädigen, schädigen wir auch die Ressourcen, die für uns sorgen, uns vor äußeren Einflüssen schützen und unsere Krankheiten heilen.
LernzieleBei den Kindern ein Gefühl für die Pflege von Pflanzen entwickeln. Sich der wechselseitigen Beziehung zwischen Menschen und Pflanzen bewusst werden Die Bedeutung und den Einfluss der Natur auf die Gesundheit der Menschen kennenlernen.
Erworbene FertigkeitenLiebe zur Natur
MethodeBeobachtung, kritisches Denken, Aufzeigen
MaterialienBilder von verschiedenen Heil- oder Gewürzpflanzen, Bäumen oder einem Stück Holz, Holzmöbeln, Papier, Kakaosamen, Schokolade. Außerdem Bilder von Kühen, von Produkten aus Kuhhaut, Milch und Milchprodukten wie Butter, Käse usw., Bilder von Füchsen und Pelzmänteln usw. Wenn möglich, werden den Kindern verschiedene Arten von Heilpflanzen gezeigt, die leicht in einem Kräuterladen zu bekommen sind.
Vorgehensweise
Schritt 1
Der/die Lernbegleiter*in beginnt diesen Teil der Aktivität mit der Frage an die Kinder:
Warum müssen wir uns um die Pflanzen kümmern?
Später wird er/sie den Kindern den Nutzen von Pflanzen erklären.
"Pflanzen haben eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten. Ihre Samen, Früchte, Blätter, Stängel und Wurzeln sind wichtige Nahrungsmittel". (Zeigen Sie Bilder (oder echte) von nützlichen Heil- und Gewürzpflanzen.
Image: https://www.freepik.es/foto-gratis/frutas-verduras_889490.htm Image: https://www.freepik.es/foto-gratis/diferentes-hierbas-mesa-madera-blanca-vista-superior_8761300.htm
"Wie viele der Lebensmittel, die wir normalerweise essen, stammen von einer Pflanze? Alle Obst- und Gemüsesorten sind Teile einer Pflanze. Schokolade wird aus der Frucht des Kakaobaums gewonnen. Die Samen einiger Pflanzen dienen zur Herstellung von Ölen. Andere Pflanzen, so genannte Gewürzpflanzen, werden verwendet, um den Lebensmitteln Farbe, Geschmack und Aroma zu verleihen. Pfeffer, Oregano, Thymian, Safran, Zimt, Minze und Vanille sind einige der häufigsten Aromastoffe, auch Gewürze genannt. Die Samen von Getreide, wie Reis, Weizen usw. Das Holz vieler Bäume dient zur Herstellung von Möbeln, Dekorationen, Papier und Häusern. Baumwolle wird für die Herstellung von Kleidung verwendet. Die Pflanzen werden auch verwendet, um unsere Parks, Gärten und Häuser zu verschönern.
Viele Pflanzen stellen Medizin für uns dar (siehe eine Liste der häufigsten Heilpflanzen und deren Verwendung Englisch: https://www.urmc.rochester.edu/encyclopedia/content.aspx?contenttypeid=1&contentid=1169; Deutsch: https://www.apotheken.de/gesundheit/gesund-leben/alternative-heilkunde/5847-uebersicht-heilpflanzen). Sie liefern uns auch fossile Brennstoffe, wie Kohle und Erdöl, aus denen Energie gewonnen wird. Es gibt auch ERNEUERBARE ENERGIEN. Erneuerbare Energien sind saubere, unerschöpfliche und zunehmend wettbewerbsfähige Energiequellen. Sie unterscheiden sich von fossilen Brennstoffen vor allem durch ihre Vielfalt, ihren Reichtum und ihr Potenzial, überall auf der Erde genutzt zu werden, aber vor allem dadurch, dass sie weder Treibhausgase - die den Klimawandel verursachen - noch umweltschädliche Emissionen erzeugen.
Außerdem geben die Pflanzen Sauerstoff an die Atmosphäre ab; sie sind also die wichtigste Sauerstofffabrik, die die Entwicklung der Lebewesen auf der Erde ermöglicht hat.
Schritt 2
Er besteht aus der Durchführung eines einfachen Experiments. Der/die Lernbegleiter*in erklärt, wie das geht:
Wir nehmen zwei Blumentöpfe mit Pflanzen. Den einen stellen wir an einen sonnigen Ort und gießen ihn täglich. Den anderen stellen wir in einen Schrank, er bekommt kein Sonnenlicht und wir gießen ihn nicht. Um zu demonstrieren, dass die Pflanze, die wir pflegen, am Leben bleibt, müssen wir ein kräftiges und starkes Pflänzchen auswählen.
In den folgenden Tagen werden wir beobachten, wie die Pflanze, die wir pflegen, sehr schön wird, und wie die Blätter der Pflanze, die wir nicht gießen und nicht in die Nähe des Sonnenlichts stellen, gelblich werden und verwelken.
Später wird der/die Lernbegleiter*in den Kindern Fragen stellen, um zu erfahren, zu welchen Schlussfolgerungen sie bei diesem einfachen Experiment gekommen sind
Wie können Pflanzen uns helfen?
Warum können Pflanzen krank werden?
Was brauchen Pflanzen (Wasser, Licht, Wärme, Erde, Nährstoffe und Platz)?
TippsWeitere LernmaterialienAnwendung online möglich?Was lässt sich zu Hause tun?
Um die Bedeutung von Pflanzen und Tieren für das menschliche Leben zu verstehen, können Eltern ihre Kinder darüber informieren, woher Lebensmittel, Kleidung und andere Gegenstände, die sie im täglichen Leben kennen, stammen.
Teil 1 kann in einer Online-Gruppensitzung durchgeführt werden. Für den 2. Teil wird die Mitarbeit der Eltern benötigt.
Diese Aktivität basiert auf dem sokratischen Dialog und kann daher entweder im Klassenzimmer oder zu Hause (drinnen) oder in einer natürlichen Umgebung (draußen) durchgeführt werden.
Sie könnten auch einen Besuch in einem Botanischen Garten planen. Im Frühling und Sommer bieten Botanische Gärten in der Regel tolle Aktivitäten für Kinder an, um Pflanzen, die Natur und das grüne Leben zu erkunden.
Autor/inElvira Sánchez-Igual (AMEI-WAECE) "Cohort 6 #TeachSDGs" Botschafterin!
Download Download

Zurück zu den Lernmaterialien