3, 2, 1… Action!

Alter3-11
ThemenfeldDemokratie
LernortDrinnen
ThemaZiele für nachhaltige Entwicklung (SDGs): 17 Ziele zur Veränderung unserer Welt
ÜberblickZiel der Aktivität ist es, ein Verständnis für die 17 SDGs zu entwickeln und zu verstehen, warum wir Teil des Wandels sein sollten.
LernzieleLernen Sie die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) kennen. Sensibilisierung für soziale Themen
Erworbene FertigkeitenEntwicklung von Teamgeist Engagement
MethodeSokratischer Dialog
MaterialienBilder, Nachrichten: hier klicken
Vorgehensweise
Einführung in das Thema:  Der Lernbegleiter/die Lehrkraft beginnt das Gespräch mit den Worten:
Das habe ich heute in der Zeitung gelesen:
Ein heute geborenes Kind wird in seinem Leben aufgrund des Klimawandels im Schnitt viel mehr Extremwetter erleben als ein 1960 geborener Erdenbürger durchmachen muss: In seine Lebenszeit werden laut einer Prognose doppelt so viele Waldbrände, dreimal so viele Überschwemmungen und Ernteausfälle, siebenmal so viele Hitzewellen fallen – in einem Szenario, in dem die Länder ihre derzeitigen Strategien zur Reduzierung von Treibhausgasen beibehalten. Das geht aus einer Studie eines internationalen Wissenschaftlerteams hervor, die am Montag (27. September 2021) in der Fachzeitschrift "Science" veröffentlicht wurde. Das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen könne einen großen Unterschied machen. Die Wissenschaftler legten vorhandene Daten zu globalen Temperaturverläufen und Projektionen für Extremwetterereignisse mit Bevölkerungsdaten und Lebenserwartungszahlen übereinander. Dabei betrachteten sie unterschiedliche Szenarien, was die Erhöhung der weltweiten Durchschnittstemperatur angeht.
Wir müssen etwas tun, nicht wahr?
1. Teil:
Der Lernbegleiter/die Lehrkraft beginnt diesen Teil der Aktivität mit einer Frage an die Kinder:
Wisst ihr, was Entwicklung ist?
Wisst ihr, was nachhaltige Entwicklung ist?
Wisst ihr, was die SDGs sind?
Wisst ihr, wie man bis 17 zählen kann?
Dann erklärt sie folgendes:
Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) sind ein Rahmenwerk globaler Ziele und Indikatoren, das seit Januar 2016 in Kraft ist und von den Vereinten Nationen als Rahmen für ihre Politik in den nächsten 15 Jahren festgelegt wurde. Sie werden durch die Agenda 2030 umgesetzt, um die Welt zu verbessern. Die SDGs wurden auf der Konferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung in Rio de Janeiro im Jahr 2012 entwickelt. Sie ersetzen die Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs), mit denen im Jahr 2000 eine globale Initiative zur Bekämpfung der unwürdigen Armut gestartet wurde. Sie stellen eine mutige Verpflichtung zur Bewältigung der dringendsten Probleme dar, mit denen die Welt heute konfrontiert ist. Die 17 Ziele sind miteinander verknüpft, d. h. der Erfolg eines Ziels wirkt sich auch auf die anderen aus. Die SDGs sind insofern etwas Besonderes, als sie Themen abdecken, die die gesamte Menschheit betreffen. Sie sind ehrgeizig, denn ihr Ziel ist es, niemanden zurückzulassen. Noch wichtiger ist, dass sie uns ermutigen, einen sichereren, nachhaltigeren und wohlhabenderen Planeten zu schaffen.
Der Lernbegleiter/die Lehrkraft fragt die Kinder:
Wollt ihr einen sichereren, nachhaltigeren und wohlhabenderen Planeten schaffen? Wollt ihr die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung kennenlernen?
Die Ziele für nachhaltige Entwicklung sind die Blaupause für eine bessere und nachhaltigere Zukunft für alle. Sie befassen sich mit den globalen Herausforderungen, vor denen wir stehen, wie z. B. Armut, Ungleichheit, Klimawandel, Umweltzerstörung, Frieden und Gerechtigkeit.
Je nach Alter der Kinder kann die Präsentation der 17 SDGs auf verschiedene Weise erfolgen:
a) Der Lernbegleiter/die Lehrkraft nennt alle 17 SDGs und erklärt die relevantesten Informationen zum jeweiligen Ziel.
b) Der Lernbegleiter/die Lehrkraft nennt alle 17 SDGs und bildet kleine Gruppen. Jede Gruppe untersucht eines der SDGs und stellt es dem Rest der SchülerInnen vor.
c) Der Lernbegleiter/die Lehrkraft wählt das für ihre Gesellschaft relevanteste* SDG aus und stellt es den Schülerinnen und Schülern wie oben unter (a) und (b) beschrieben vor.
Das sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), die unsere Welt verändern sollen:
ZIEL 1: Keine Armut
ZIEL 2: Kein Hunger
ZIEL 3: Gesundheit und Wohlbefinden
ZIEL 4: Hochwertige Bildung
ZIEL 5: Geschlechtergleichheit
ZIEL 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
ZIEL 7: Bezahlbare und saubere Energie
ZIEL 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
ZIEL 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur
ZIEL 10: Weniger Ungleichheiten
ZIEL 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
ZIEL 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion
ZIEL 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
ZIEL 14: Leben unter Wasser
ZIEL 15: Leben an Land
ZIEL 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
ZIEL 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
Aktualisierte Kennzahlen zu den SDGs finden Sie auf folgender Website https://17ziele.de/
Wenn Sie oder Ihre Schüler das Wissen über die SDGs vertiefen möchten, können Sie diese Fragen verwenden:
Was sind die Globalen Ziele?
Wer ist für die Globalen Ziele zuständig?
Wie werden die Fortschritte bei den Globalen Zielen überwacht?
Warum gibt es 17 Ziele?
Was ist nachhaltige Entwicklung?
Warum sind die Ziele nummeriert und ist die Reihenfolge von Bedeutung?
Sind die Farben der Ziele von Bedeutung und wie wurden sie ausgewählt?
Wie erreichen wir eine nachhaltige Entwicklung?
Muss jedes Land alle Ziele erreichen?
Wie viel wird es kosten, die Ziele zu erreichen?
Was passiert, wenn die Ziele nicht erreicht werden?
Warum ist es wichtig, dass jeder die Ziele kennt?
Was kann ich tun, um zur Erreichung der globalen Ziele beizutragen?
Kann ich auch nur ein Ziel unterstützen?
Warum heißen sie sowohl Nachhaltige Entwicklungsziele als auch Globale Ziele?
Hinweis: Hier finden Sie die "offiziellen" Antworten (auf Englisch): https://www.globalgoals.org/faq
Sie können die Aktivität mit den Worten abschließen: " Auf der Grundlage der Ziele ist es nun an uns allen, den Regierungen, den Unternehmen, der Zivilgesellschaft und der Öffentlichkeit, zusammenzuarbeiten, um eine bessere Zukunft für alle zu gestalten".
 
Für die Altersgruppe 10-11 Jahre schlagen wir vor, dass die Lernbegleiter die "forschungsbasierte Projektmethode" ausprobieren, einen Lernansatz, der die Rolle der Schüler im Lernprozess betont. Anstatt dass die Lehrkraft den Schülern sagt, was sie wissen müssen, werden die Schüler ermutigt, den Stoff zu erforschen, Fragen zu stellen und Ideen auszutauschen. (Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=csev6wEVLFs; oder https://www.youtube.com/watch?v=QlwkerwaV2E&t=2s  (Englisch))
TippsWeitere LernmaterialienAnwendung online möglich?Was lässt sich zu Hause tun?
Weitere Aktivitäten und Lernmaterialien: https://www.globaleslernen.de/de/fokusthemen/fokus-sustainable-development-goals-sdg/bildungsmaterialien
Aktivitäten für alle Altersstufen:
https://bildung2030.at/lernmedien/bildungsmaterialien/
Die Aktivität kann sowohl zu Hause als auch in der Schule durchgeführt werden, da sie auf einem Dialog und der Präsentation von Abbildungen basiert. Sie kann auch vollständig online durchgeführt werden.
Sie können diese Aktivität sowohl im Freien als auch drinnen durchführen.
Videos zum Thema SGD:
https://nachhaltig-entwickeln.dgvn.de/agenda-2030/nachhaltige-entwicklung-der-film
Diese Videos beruhen zum Teil auf den unten aufgeführten Quellen zur „Worlds largest lesson“
https://www.youtube.com/watch?v=DGEMYt6QhIk (Jeder Teller erzählt eine Geschichte)
https://www.youtube.com/watch?v=AbwkRLbw8GE (Nachhaltigkeit)
Unten finden Sie mehrere Video-Unterrichtslektionen von Unicef und Unesco zum Thema SGD.
-„WORLD’S LARGEST LESSON“: Teil 1 Dies ist Teil 1 der Videoserie von Aardman Animations, geschrieben von Sir Ken Robinson. In diesem Video stellt Malala Yousafzai (Aktivistin für Global Goal 4: Quality Education) die “World's Largest Lesson” vor. https://worldslargestlesson.globalgoals.org/resource/teil-1-klicken-um-zu-sehen/
-“WORLD’S LARGEST LESSON”: Teil 2
https://worldslargestlesson.globalgoals.org/resource/teil-2-klicken-um-zu-sehen-emma-watson/
-“WORLD’S LARGEST LESSON”: Teil 3
Dieses Video regt die Schüler dazu an zu überlegen, was ihnen am meisten am Herzen liegt, und zeigt, wie kleine Aktionen eine Kettenreaktion auslösen können, die zu einer großen Wirkung führt. https://worldslargestlesson.globalgoals.org/resource/animation-teil-3/
Unterrichtsmaterial zur World’s largest lesson finden Sie hier: https://www.unicef.de/informieren/ueber-uns/unicef-international/neue-entwicklungsziele/unterrichtsmaterial-worlds-largest-lesson
oder unter https://www.unicef.de/informieren/materialien/unterrichtsmaterial-nachhaltigkeitsziele
Weitere Materialien und Videos:
https://worldslargestlesson.globalgoals.org/resources/?_sft_language=german
Autor/inElvira Sánchez-Igual (AMEI-WAECE) "Cohort 6 #TeachSDGs" Botschafterin!
Download Download

Zurück zu den Lernmaterialien