Fotografen und Autoren

Alter6-9
WertUmwelt
LernortDraußen
ThemaNeugier
ÜberblickTun-Fühlen-Handeln-Wissen Das Kind entwickelt sich durch die Erkundung der Sinne. "Fotografen und Autoren" schult die Neugierde und Beobachtungsgabe der Kinder. Von Neugierde getrieben, beobachtet das Kind, nimmt das Objekt gegebenenfalls in die Hand und berührt es sanft, um seine wichtigsten Merkmale zu erkennen. Bei dieser Aktivität werden wir die Kinder auffordern, durch die Beobachtung von natürlichen Objekten Reize wahrzunehmen, vor allem durch Sehen, Hören und Riechen. Die Natur ist der Ort des unendlich Kleinen und des unendlich Großen. Die Aktivität zielt darauf ab, eine Verbindung zur Natur herzustellen, die dann zu einer Reflexion über die Umwelt im Allgemeinen wird und das Bewusstsein für die Verletzlichkeit der Natur schärft.
Lernziele1. Sensibilisierung für die Vielfalt der natürlichen Elemente. 2. In der Lage sein, natürliche Gegenstände durch Beobachtung zu beschreiben und zu unterscheiden. 3. Förderung der Neugierde und des Respekts für die Natur.
Erworbene Fertigkeiten● Kognitive Fähigkeiten: Fähigkeit zur Beobachtung ● Übergreifende Fähigkeiten: Fähigkeit, im Team zu arbeiten ● Motorische Fähigkeiten
MethodeGruppenarbeit, Frage und Antwort, Gruppendiskussion, Erlebnispädagogik
MaterialienWir müssen einen Rahmen bauen: Karton, Schere, Marker und Buntstifte zum Verzieren Alternative .. Baue einen Rahmen aus Stöcken aus dem Garten und einer Schnur, um sie zusammenzubinden. Außerdem werden benötigt: Blätter oder ein Notizbuch und einen Stift, um Beobachtungen zu notieren. Papier, Klemmbretter und Buntstifte zum Malen für die 6-Jährigen.
Vorgehensweise
● Jedes Kind baut seinen eigenen Rahmen, ggf. mit Unterstützung der Lehrkraft. Bevor sie nach draußen gehen, sucht die Lehrkraft einen geeigneten Platz aus.
● Die Lehrkraft bildet Dreiergruppen und führt sie nach draußen. Jede Gruppe wählt einen Sitzplatz. Ein Sitzplatz ist ein Ort, an dem die Kinder etwa 20 Minuten lang sitzen und mit Hilfe ihres gebauten Rahmens Beobachtungen machen können.
● Die Kinder wechseln sich in ihren Rollen ab: einmal ist jemand der "Fotograf" und die anderen beiden die "Autoren" usw. Für jüngere Altersgruppen können Klemmbretter mit Papier und Buntstiften oder Wasserfarben verwendet werden, damit sie aufzeichnen können, was sie sehen.
● Sie beobachten natürliche Elemente: Pflanzen, Blätter, Wolken, Steine, die Farbe des Bodens, Zweige...
● Im Anhang finden Sie eine Tabelle mit Fragen, die Sie bereits auf die Blätter übertragen können, um die Beobachtung für Grundschulkinder zu leiten.
● Nach der Outdoor-Aktivität kehren die Gruppen in das Klassenzimmer zurück. Jede Gruppe erzählt, was sie beobachtet hat, indem sie die Zeichnung zeigt oder vorliest, was sie geschrieben hat.
● Die Aktivität endet mit einer Abschlussdiskussion, die von der Lehrkraft geleitet wird. Während der abschließenden Diskussion verwendet die Lehrkraft einfache Fragen, um zum Nachdenken anzuregen: Was habt ihr beobachtet? Was habt ihr heute gelernt? Glaubt ihr, dass es wichtig ist, die Natur zu respektieren? Und warum? Welches Verhalten zeigt ihr, um die Natur zu respektieren?
TippsWeitere LernmaterialienAnwendung online möglich?Was lässt sich zu Hause tun?Die Aktivität kann in allen vier Jahreszeiten wiederholt werden, um den Unterschied zwischen den beobachteten Dingen zu erkennen. Die Kinder sollen zum Beispiel einen Baum im Sommer, Herbst, Winter und Frühling beobachten. Wie hat sich der Baum in den verschiedenen Jahreszeiten verändert? Bewahren Sie das Material aus allen Jahreszeiten auf, um einen abschließenden Vergleich anstellen zu können. Das Material kann in einem Heft gesammelt werden, das die Lehrkraft mit den Eltern teilen können.
Autor/inNaomi Marchiotto
Medien

MEDIA FILE autoren

Download Download

Zurück zu den Lernmaterialien